Kontaktieren Sie uns über +49 351 33686-0 oder info@ergo-dresden.de
altlasten-geologie

Erkundung und Monitoring

Eine wesentliche Grundlage für viele Planungsaufgaben im Umweltbereich ist die Schaffung einer konkreten Datenbasis. Ganz oft lassen sich wichtige Hinweise und Informationen für die spätere Bearbeitung bereits während der Probenahme erkennen. Im umgekehrten Fall gehen wertvolle Informationen verloren, wenn Probenahmeleistungen an Unterauftragnehmer vergeben werden. ERGO betreibt daher einen leistungsfähigen Fachbereich für Aufgaben im Zusammenhang mit der Gewinnung von Proben aller Art. In Zusammenarbeit mit unserem hauseigenen Labor können wir auch komplexe Monitoringanforderungen schnell und mit der notwendigen Qualität umsetzen.

1. Probenahme

  • Umsetzung von Probenahmekonzepten bzw. -strategien bezogen auf die Umweltkomponenten Grundwasser, Boden- und Bodenluft sowie Sedimente
  • hydraulische Messnetzüberwachung bezogen auf die Medien Grundwasser und Leichtstoffphase
  • Durchführung von Plattendruckversuchen bzw. Rammsondierungen (DPL, DPM, DPH) als Bewertungsgrundlage für Bauwerksplanungen
  • Materialbestimmungen (Konsistenz, Dichte, Wassergehalt, Korngrößenverteilung etc.)
  • Planung, Durchführung und Begleitung von Bohrarbeiten zur Errichtung von Grundwassergütemessstellen, Bodenluftpegeln bzw. Brunnen- und Entwässerungssystemen
  • Probenahme von Bauwerks- und Materialmischproben etc.
  • Durchführung von Probenahmen mit hohen Sicherheitsanforderungen (Asbest, Quecksilber)
  • Ingenieurvermessungen (Lage- und Höhenpläne, Lagepläne zum Bauantrag, Absteckungen)
  • Messstellen- und Brunnenrückbau

2. Messtechnische Luftüberwachung

  • Erstellung von Messkonzepten unter Beteiligung der zuständigen Behörden
  • Durchführung und Auswertung der messtechnischen Überwachung
  • Online-GC Messung an mehreren Messpunkten mittels Messstellenumschalter in der Baugrube und am Baugrubenrand, Alarmweiterleitung bei Grenzwertüberschreitung mittels SMS/E-Mail/Warnlampe und -hupe
  • Visualisierung der Messdaten mittels Prozessrechner im Baucontainer
  • Datenfernübertragung
  • Messung von LHKW, BTEX, Naphthalin etc.
  • Schadstoffmessung mittels Passivsammlern im Baubereich als auch im Innenraumbereich
  • Sonstige Messungen mittels Dräger CMS (Einzelstoffspezifisch), Dräger X-AM (Ex/OX) etc.
  • Klimadatenerhebung und -auswertung

3. Schimmelpilzmessungen

  • Untersuchungen in Gebäuden bzw. Wohnungen nach Schimmelpilzen, Hausschwamm
  • Nachweis von Schimmelpilzen und Hausschwamm
  • Quantitative und qualitative Untersuchungen zu Schimmelpilzbefall
  • Probenahme, Kultivierung sowie qualitative und quantitative Auswertung von Innenraumluftverunreinigungen nach VDI 4300 Bl. 10
  • Information zu gesundheitlichen Aspekten
  • Erstellung von Sanierungsvorschlägen
  • Untersuchung von Luft- und Staubproben
  • Überwachung von Sanierungen hinsichtlich mykologischer Fragestellungen
  • Mykologische und mikrobiologische Untersuchungen von Lebensmitteln, Wasser

4. Innenraumluftmessungen

  • Planung, Vorbereitung und Ausführung von zielorientierten Innenraumluftmessung zur Bewertung von dauerhaften Emissionen aus Baumaterialien und/oder aus dem Grundwasser bzw. der Bodenluft
  • Analytische Erfassung folgender Stoffe bzw. Stoffverbindungen: VOC1  Screening, LHKW, BTEX, PAK, Benzaldehyd, Benzylalkohol, Quecksilber
  • Bewertung der Ergebnisse hinsichtlich davon ausgehender Gesundheitsgefährdungen nach Richtwerten der Innenraumlufthygiene des UBA sowie von Geruchsbelästigungen sowie der Ausarbeitung von Lösungsvorschlägen zur Minimierung bzw. Unterbindung der Emissionen
  • Expositionsanalyse hinsichtlich potenzieller sowie zukünftiger Emissionen sowie die Erarbeitung von Vorschlägen zur Minimierung bzw. Unterbindung von Emissionen

5. Qualifikationen

  • Sachkunde Montanhydrologisches Monitoring – Probenahme Grundwasser, Oberflächenwasser und Sediment
  • Probenahme Boden, Wasser, Bodenluft – Anforderungen und Qualitätssicherung im Umweltbereich

Ihr Kontakt

Silvio Strauß
Abteilungsleiter Umweltengineering

Telefon: +49 351 33686-52
Fax: +49 351 33686-10